* * * * * RolandPudimat.de * * * * *

[Startseite] · [Schülerhilfen] · Taschengeld

[Webseitenmotiv]

[+Projekte]
[+Amateurfunk]
[Eberbach]
[Weltverbesserungen]
[Schülerhilfen]
>>[Übungsaufgaben]
>>[Klassenarbeiten]
>>[Taschengeld]
[+DDR]
[+Patente]

[E-Mail]
[Nutzungsbedingungen]
[Impressum]

Taschengeld

Das erste eigene Geld verdiente ich durch Rüben verziehen, Kirschen und Äpfel pflücken, Maiskolben brechen und Kartoffeln lesen. Später gab es Gelegenheiten, das Taschengeld durch Ferienarbeit in einem Industriebetrieb aufzubessern. Arbeitsangebote für Schüler sind heute rar gesät. Aber es gibt heute neue Möglichkeiten, Geld zu verdienen.

* * *

Du bist ein Schüler, der, wenn Langeweile aufkommt, gern Hefte, Bücher oder Zeitungsränder bemalt? Hier ein Vorschlag, bei dem Du mit Deinen "künstlerischen" Fähigkeiten Geld verdienen kannst und nebenbei noch etwas für Deine Bildung in Sachen Vektorgrafik-Anwendung tun kannst. Was ist zu tun?

1. Du brauchst einen Rechner und einen Internetzugang.
2. Du lädst Dir den Open-Source-Vektorgrafikeditor "Inkscape" herunter und installierst das Programm auf Deinem Rechner.
3. Du machst Dir ein Bild davon, welche Motive Deine Mitbürger (Mitschüler, Eltern, Großeltern, Vereinsmitglieder...) liebend gern auf T-Shirts hätten.
4. Du entwirfst mit Hilfe von Inkscape eigene Motive*.
5. Du meldest Dich bei einer Verkaufsplattform** für selbstgestaltete T-Shirts an, wobei Deine Motive in einem T-Shirt-Designer angeboten werden. Mit jedem verkauften T-Shirt, welches mit Deinem Motiv bedruckt ist, verdienst Du eine selbst gewählte Provision von z.B. 0,50 EUR je Shirt.
6. Du brauchst ein Giro-Konto, wohin Deine Provisionen überwiesen werden.

*Bei den Motiven musst Du beachten, dass Du nicht gegen Urheber- und Markenrechte verstößt. Deshalb verbietet es sich, fremde Motive oder auch nur Teile davon oder auch nur die Idee des fremden Motives ohne Erlaubnis zu übernehmen.

**Pass auf, dass Du Dich nur bei einer seriösen Plattform anmeldest. Will ein Plattformbetreiber vorab von Dir Geld in irgendeiner Form ("Gebühren", "Servicekosten" u. dgl.), dann lass die Finger davon.
Eine von vielen Plattformen bietet die Firma "Spreadshirt". Unter
[Spreadshirt, Motive anbieten]
erhältst Du Informationen zum Entwerfen, Hochladen und Druck von eigenen Motiven.

=> Selbstverständlich solltest Du mit so einer Nebentätigkeit nicht die Schule vernachlässigen...

* * *

2010-08-05

© 2010, Roland Pudimat